Margit Szápáry ( Szapary ) - die Gräfin vom Lungau - Wege in die Zukunft - Ausstellung in Ramingstein im Lungau - Szapary

Aktuelles & Termine

7. 11. 2007 / Wien

Hans Bogensberger erhält Bundes-Ehrenzeichen


Es ist eine ganz besondere Ehre, bekanntgeben zu dürfen, dass "unser" Projektleiter Hans Bogensberger für seine wegweisenden, kulturellen Initiativen in Ramingstein mit dem Bundes-Ehrenzeichen ausgezeichnet wurde.
Auszug aus der Laudatio anlässlich der Überreichung:
Frau Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur Dr. Claudia Schmied hat das BUNDES-EHRENZEICHEN 2007 an Johann Bogensberger, Bürgermeister a.D. verliehen.
Bogensberger habe durch die vielfältigen kulturellen Initiativen einen neuen Ansatzpunkt für Dörflichkeit entwickelt. Seine identitätsstiftende Kulturarbeit hat neue Wege in der Gemeinde- und Regionsentwicklung aufgezeigt.
Projektleiter Hans Bogensberger
Viele Initiativen wurden entweder selbst von ihm gegründet oder er hat sie maßgeblich mitentwickelt. Ausstellungen, Festivals, Theater, Workshops sind zu einem fixen Bestandteil des kulturellen Lebens weit über die Gemeinde hinaus geworden. Ramingstein hat sich als überregionales Kulturzentrum etabliert. Dadurch ist auch eine wirtschaftliche Wertschöpfung entstanden, die gerade für eine Gemeinde wie Ramingstein wichtig ist.
Die ‚Ramingsteiner Wege’ sind zu einem Synonym einer innovativen Weiterentwicklung kommunaler Gemeinschaften geworden.

28. 10. 2007 /

Ausstellung zu Ende


Nach fünf äußert erfolgreichen Monaten, wo sich die Ausstellung auf der Burg Finstergrün und am Jagglerhof über zahlreiche Besucher gefreut hat, schließen wir über die Wintermonate unsere Tore.

Besonderer Dank gilt über 4000 begeisterten Besuchern zwischen Jung & Alt die sich interessiert mit der „Gräfin vom Lungau“ – und ihrer Geschichte auseinandergesetzt haben. Positiv hervorzeheben sind die vielen Schüler- und Kindergruppen und die Zeitzeugen die die zahlreichen Originalexponate besichtigt haben.
Neben der Biografie der Gräfin Margit Szápáry reflektiert die Ausstellung sowohl die lokale, regionale als auch die landesweite Geschichte hinsichtlich ihrer wirtschafltlichen, politischen und kulturellen Aspekte. Der Fokus dabei liegt auf dem Wandel der Zeit. So konnte die Ausstellung vor allem durch die „Wege in die Zukunft“ – also den Bezug zur Gegenwart überzeugen.
Wir werden ab 10. Mai 2008 wieder unsere Tore für Sie öffnen und freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Ausstellungsteam

29. 9. 2007 / Bischofshofen

Das Fest der Ideen – Die Gräfin in Bischofshofen


Die Gemeindeentwicklung Salzburg, sowie die Gemeinde und Pfarre Bischofshofen luden am 29. September zum „Fest der Ideen“, im Zuge des Ideenwettbewerbs „landauf“. Auf der gut besuchten Veranstaltung präsentierten sich Gemeinden aus dem gesamten Bundesland, und deren innovative Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität. Dabei durfte auch die Gräfin nicht fehlen, die sich Zeit ihres Lebens mit Mut, Verstand und Umsetzungswillen für eine Verbesserung der Lebensqualität einsetzte. Deshalb folgten Franz Winkler, der Bürgermeister, Hans Bogensberger als Projektleiter und Ricki Moser vom Ausstellungsteam der Einladung um den interessierten Besuchern die Ausstellung „Die Gräfin vom Lungau – Wege in die Zukunft“ näherzubringen. Die begeisterten Besucher genossen beim „Gräfin – Standl“ köstliches Murauer Bier in den eigens dafür abgefüllten Seidl – Flaschen mit dem Ausstellungslogo, und Gräfin Schokoladentaler.

Positiv anzumerken ist auch, dass der Lungau mit seinen fortschrittlichen Projekten einmal mehr überzeugen konnte. Robert Wimmer und die HAK Tamsweg wurden mit Hauptpreisen ausgezeichnet.




Mehr Fotos finden Sie in der Galerie


29. 9. 2007 / BURG und Jagglerhof

Pfarrgemeinderat Ramingstein besucht die Aussstellung


Auch der Ramingsteiner Pfarrgemeinderat mit Pfarrer Dr. Manfred Thaller an der Spitze, besuchte unsere Ausstellung. Hans Bogensberger und Frieda Steinschnack führten durch die Schauräume. Mit großem Interesse wurde insbesondere die Tatsache aufgenommen, dass Margit Gräfin Szapary Mitbegründerin der Katholischen-Frauen-Organisation Salzburgs war. Die erste Zweigstelle wurde durch sie gleich im Lungau begründet. So war der Lungau nach der Stadt Salzburg der erste Bezirk der bereits eine Frauenorganisation kannte. Vielschichtig und umfassend waren die von ihr initiierten Maßnahmen. Weit über das Bundesland hinaus wurde ihr Wort gehört. Dies in einer Zeit großer gesellschaftlicher Umbrüche und Veränderungen.



29. 8. 2007 / Jagglerhof und Burg Finstergrün

Referatsleitung der Salzburger Volkskultur begeistert von der Ausstellung!!!

Am 29. August 2007 besuchten Dr. Lucia Luidold, die Referatsleiterin der Salzburger Volkskultur, Hildegard Hager aus deren Sekretariat und Kommerzialrat Hanspeter Lugstein die Szàpàry - Ausstellung.

Ihr Eintrag in unser Gästebuch:

"Danke für die ansprechende Führung durch die faszinierende Ausstellung im Jagglerhof . Wir gratulieren für die Initiative und "Wieder-Aufleben-lassen" dieser besonderen Frauen - Persönlichkeit!

Lucia Luidold, Salzburger Volkskultur, Hildegard Hager, Hanspeter Lugstein"


17. 8. 2007 / Burg und Jagglerhof

Österreichischer Gewerkschaftsbund Lungau besuchte die Szápáry-Ausstellung

Am 17.August 2007 besuchten Lungauer GewerkschafterInnen mit AK-Vizepräsident Walter Androschin ,Kammerrat Bernhard Kendlbacher und AK-Bezirkstellenleiterin Romana Grabuschnig an der Spitze die Regionalausstellung über " Die Gräfin vom Lungau-Wege in die Zukunft" in Ramingstein und gewannen dabei wertvolle Einblicke in Leben und Wirken dieser großartigen Frau. Auch von den kulinarischen Köstlichkeiten, dargeboten von Familie Kocher, werden die Ausstellungsbesucher noch lange schwärmen.


17. 8. 2007 / Jagglerhof

Namhafte ÖVP Politker besuchten die Regionalausstellung "Die Gräfin vom Lungau"


ÖVP-Bezirksobmann LAbg. Ing. Manfred Sampl und ÖVP-Gemeindeobmann VBgm. Herbert Schilcher luden im Zuge des Bürgermeisterstammtischs zur Besichtigung der Szápáryausstellung am Jagglerhof und zum anschließenden "Z´sommsitzen" beim Gasthof „Dorfwirt Bräu“ in Ramingstein.
ÖVP Landesobmann LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer, der Obmann des Salzburger Bauernbundes Präs. NRAbg. Franz Eßl, der Obmann des Salzburger Wirtschaftsbundes Präs. Julius Schmalz, ÖVP Landesgeschäftsführer Mag. Toni Santner, die amtierenden Lungauer ÖVP Bürgermeister und Vizebürgermeister sowie deren Amtsvorgänger folgten der Einladung zahlreich.

Der Eintrag von Herrn Landesobmann LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer in unser Gästebuch:

"Vielen Dank für die wunderbare Führung durch die beeindruckende Szápáry-Ausstellung von Hans Bogensberger.
Meine Freunde und ich sind aufrichtig begeistert - es ist immer eine Freude zu den Kocher`s mit ihrem Jagglerhof zu kommen - ich fühle mich hier schon zu Hause!

Herzlichst Wilfried Haslauer"



10. 8. 2007 / Burg und Jagglerhof

Prominenz bei der Szápáry-Ausstellung

Am Freitag, den 10. August besuchten Sepp Forcher mit seiner Gattin Helli, Nationalrat Peter Haubner sowie Klaus und Lotte Andorfer die Ausstellung.

Ihr Eintrag in unser Gästebuch:

" Zutiefst beeindruckt von der großen Persönlichkeit der "Gräfin vom Lungau" und begeistert von der Art, wie einem in beiden Austellungsorten mit Herz und Gemüt, Vernunft und Gefühl aufgezeigt werden.

Danken aufrichtig und herzlich

Sepp und Helli Forcher, Klaus und Lotte Andorfer, Fritz Hauer und Werner Santner


2. 8. 2007 / Burg und Jagglerhof

Frau Mag. Dagmar Bittricher und Herr Dr. Alfred Huemer

Am 2. August besuchten Frau Mag. Dagmar Bittricher und Herr Dr. Alfred Huemer die Szápáry Ausstellung.

Ihr Eintrag in unser Gästebuch:

"Wir bedanken uns für die kompetente und freundliche Führung durch die äußerst beeindruckende Ausstellung über eine faszinierende Frau und eine sicherlich sehr wichtige Zeit für Ramingstein und den Lungau.

Dagmar Bittricher, Alfred Huemer"



23. 7. 2007 / Jagglerhof und Burg Finstergrün

ÖVP Frauen besuchen die Szápáry Ausstellung

Die ÖVP-Frauenbewegung Lungau besuchte am 23. Juli 2007 die Szápáry Ausstellung in Ramingstein. Bezirksleiterin Helga Gruber konnte neben zahlreichen Mitgliedern auch den LAbg. Ing. Manfred Sampl, die Landesgeschäftsführerin Mag. Marie-Christine Hohenberg, HR Mag. Johann Weilharter und VBgmst. Herbert Schilcher begrüßen. Hans Bogensberger, der Projektleiter, führte durch die Austellung, und brachte den Gästen dabei das Leben und Wirken dieser höchst interessanten Person näher. Die Besucher waren alle sehr begeistert. Zusätzlich zur Biografie der Gräfin, welche auf der Burg Finstergrün sehr anschaulich dargestellt ist, besichtigten die beeindruckten Teilnehmer die Burg Finstergrün mit ihren 62 Zimmern. Burgvogt Helmut Regner führte durch die Burg. Danach kehrte man im wunderschönen Hof der Burg Finstergrün ein, um noch einige gemeinsame gemütliche Stunden zu verbringen.
Mehr Bilder dazu finden Sie unter ÖVP Ramingstein


Zu den vorhergehenden Einträgen...
Zu den folgenden Einträgen...

.:| MEGA |:.